Grundsätze

  • Nur eine ökologische Wirtschaft ist langfristig gesund und lebensfähig.
  • Die Ressourcen unserer Erde sind begrenzt, unbegrenztes Wachstum ist deshalb nicht möglich. Die Forderung, dass Reichtum und Konsum immer weiter wachsen können, muss kritisch hinterfragt werden.
  • Was wir entwickeln und umsetzen, wollen wir effizienter tun und dafür erneuerbare statt fossile Rohstoffe verwenden. Wo sinnvoll und möglich, sind wir auch bereit, zu verzichten.
  • Wir setzen uns für eine Entwicklung ein, die ökologische, soziale und ökonomische Aspekte gleichwertig berücksichtigt.
  • Das gesellschaftliche und kulturelle Leben in Burgdorf lädt ein zur Teilnahme und Mitgestaltung. Dies stärkt die Identifikation aller mit unserer Stadt.

Parteiprogramm 2013 – 2016 (PDF)

Ökologische Themen bilden den Schwerpunkt unserer politischen Arbeit.
Wir setzen uns konsequent für die Verringerung unseres ökologischen Fussabdruckes ein.

Energie
Wir setzen uns für die effiziente und sparsame Nutzung von Energie ein und für eine Energieversorgung, die zu 100% auf erneuerbaren Rohstoffen aufbaut.

Wir wollen…
… das Energieleitbild der Stadt Burgdorf rasch und konsequent umsetzen
… den städtischen Verbrauch senken
… die Energieeffizienz erhöhen
… mit der Förderung alternativer Energien lokale Wertschöpfung generieren
… die Energieeffizienz im Gebäudebereich verbessern
… den Goldstandard im Energiestadt-Label wieder erreichen

Natur und Umwelt
Wir setzen uns ein für den Erhalt von Natur und Umwelt für uns und künftige Generationen.

Wir wollen…
… den Naturverbrauch reduzieren
… den Winterdienst optimieren
… die Zersiedlung stoppen
… die Biodiversität in der Stadt erhöhen
… die Naherholungsgebiete erhalten und pflegen

Mobilität
Wir setzen uns für eine vielseitige, vernetzte, ökonomisch und ökologisch verantwortbare Mobilität und weniger Verkehr ein.

Wir wollen…
… die Quartiere Burgdorfs lückenlos mit dem ÖV erschliessen
… den Modellstadt-Geist erneuern
… den sanften Tourismus konsequent fördern
… den motorisierten Individualverkehr verlangsamen, verflüssigen und reduzieren
… die Mittel im Infrastrukturbereich effizient einsetzen
… den Fussgänger- und Veloverkehr konsequent fördern
… die Alternativen zum motorisierten Individualverkehr stärken
… die Möglichkeiten verbessern, dass SchülerInnen ihren Schulweg eigenständig bewältigen können

Die Lebensqualität wird gefördert durch sozialen Zusammenhalt und die Möglichkeit zur Teilhabe aller am gesellschaftlichen Leben.

Bildung
Wir setzen uns für ein gutes und vielfältiges Bildungsangebot von der frühkindlichen Entwicklungsphase bis zur tertiären Stufe ein, um die Chancengleichheit erreichen zu können!

Wir wollen…
… Frühförderung flächendeckend einführen
… die Chancengleichheit in der Volksschule fördern: Integration vor Separation
… Ausbildungsplätze für Jugendliche fördern
… Burgdorf als Schulstadt stärken

Gesundheit
Wir setzen uns für die Förderung und Unterstützung von präventiven Massnahmen und eine gute medizinische Grundversorgung für alle ein.

Wir wollen…
…die Bevölkerung für einen verantwortlichen Umgang mit Suchtmitteln im öffentlichen Raum sensibilisieren
… das Spital Emmental stärken

Integration
Wir setzen uns für die Teilnahme aller Einwohnerinnen und Einwohner am kulturellen Leben ein.

Wir wollen…
… das Integrationsleitbild konsequent umsetzen
… den Umgang mit marginalen Gruppen im öffentlichen Raum thematisieren nicht tabuisieren
… die Beschäftigungs- und Integrationsplätze der Sozialhilfe erhalten
… Familien stärken

Kultur
Wir setzen uns für den Erhalt der kulturellen Vielfalt von Burgdorf ein.

Wir wollen…
… die Verantwortung von Burgdorf als „Stadt im Emmental“ auch im Kulturbereich wahrnehmen

Sport und Freizeit
Wir setzen uns für die Förderung eines vielfältigen Sport- und Freizeitangebotes für Menschen aller Altersgruppen ein.

Wir wollen…
… Das Sportleitbild konsequent umsetzen
… den öffentlichen Raum kinder- und jugendgerecht gestalten
… das Jugendleitbild konsequent umsetzen
… die offene Jugendarbeit stärken
… das Altersleitbild umsetzen

Siedlungspolitik
Wir setzen uns ein für eine landschaftsverträgliche und nachhaltige Orts- und Raumplanung.

Wir wollen…
… den Lebensraum Emme attraktivieren
… den gemeinnützigen Wohnbau fördern
… Wohnen, Arbeiten, Gewerbe und Freizeit in gemischten Strukturen näher zusammenführen
… die Sicherheit im öffentlichen Raum verbessern

Wir setzen uns für eine ethisch vertretbare und langfristig gesicherte Finanzpolitik ein.
Wir setzen uns dafür ein, dass sich Burgdorf als attraktiver Standort für ökologisch, technisch und sozial innovative Unternehmen weiterentwickelt.

Finanzen
Wir setzen uns ein für eine umsichtige und zukunftsorientierte Finanzpolitik.

Wir wollen…
… einen qualitativ hoch stehenden Service Public anbieten
… Investitionen priorisieren, die zur Attraktivität von Burgdorf als Zentrumsstadt beitragen
… durch Mittelumlagerungen die Errungenschaften im sozialen und kulturellen sowie im Bildungs-, Forschungs- und Dienstleistungsbereich erhalten
… die vorhandenen Geldmittel geschlechtergerecht einsetzen

Wirtschaft
Wir setzen uns ein für eine ökologisch und wirtschaftlich sinnvolle Nutzung von lokalen und regionalen Ressourcen.

Wir wollen…
… eine ökologische orientierte Wirtschaftsförderungsstrategie umsetzen
… die Stadt Burgdorf als sozial verantwortungsvolle Arbeitgeberin und Vorbild für andere Betriebe positionieren

Genehmigt an der HV vom 23. April 2013